Zum Hauptinhalt springen

EFG International distanziert sich von griechischer EFG Eurobank

Die Zürcher Privatbankengruppe EFG International distanziert sich von der griechischen EFG Eurobank, die am Freitag beim Stresstest der Europäischen Bankenaufsicht durchgefallen war.

Auch wenn man über einen gemeinsamen Grossaktionär verfüge, sei die griechische EFG Eurobank eine von EFG International vollständig separate und unabhängige Gesellschaft, hiess es am Montag. EFG International sei in 30 Ländern tätig, aber in Griechenland nicht präsent, schreibt EFG International. EFG International bezifferte am Montag zudem ihr Griechenland- Engagement. Die von der griechisch-schweizerischen Reeder-Familie Latsis kontrolliert Privatbankengruppe verfügt laut Mitteilung über ein Griechenland-Exposure von 0,5 Prozent der Bilanzsumme. Darin enthalten seien griechische Staatsanleihen sowie Ausleihungen an griechische Banken und deren internationale Tochtergesellschaften.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch