Zum Hauptinhalt springen

Regiert die Königin der Niederlande auch die Wirtschaft?

Die Megakonzerne Shell und Philips tragen in ihrem vollständigen Firmennamen stolz das Präfix «Royal», das K bei der Airline KLM steht für das niederländische «Koninklijk». Das heisst allerdings nicht, dass diese Firmen der Krone gehören, auch wenn die Königsfamilie wohl die eine oder andere Aktie besitzt. Um den Titel können sich (mit Ausnahme einiger Branchen) alle mehr als hundertjährigen und seriösen niederländischen Unternehmen bewerben. Etwa 550 Firmen und Institutionen sind heute royal oder koninklijk. Auch zum Beispiel die Royal Barenbrug Group, ein Grassamenproduzent aus der Provinz Gelderland. In der Schweiz sprossen Rasen von Royal Barenbrug während der EM 2008 in den Stadien von Bern und Basel, die Fussballer spielten dort sozusagen auf blaublütigem Grün.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch