Zum Hauptinhalt springen

Disney geht nach Bollywood und übernimmt indischen Filmanbieter

Neu Delhi Disney geht nach Bollywood: Der US-Konzern nimmt den schnell wachsenden indischen Film- und Medienmarkt ins Visier.

Dazu will Disney UTV, eines der grössten Entertainment- Unternehmen des Landes, komplett übernehmen und so 247 Millionen Zuschauer erreichen. Wie Disney am Mittwoch mitteilte, soll UTV in Kürze in Mumbai von der Börse genommen und vollständig in den Konzern integriert werden. Bislang hält Disney mehr als 50 Prozent an UTV. Das Unternehmen betreibt in Indien sechs Fernsehsender, die Filme und Unterhaltungsprogramme ausstrahlen. UTV entwickelt und vertreibt zudem Videospiele und produziert Spielfilme. Darunter waren in den letzten Jahren mehrere Bollywood-Blockbuster.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch