Wo Sie am längsten zur nächsten Post brauchen

Die Post will jede zweite Filiale dicht machen. Eine neue Regel könnte sie dabei jedoch einschränken. Diese Regionen sind betroffen.

90 Prozent der Schweizer Bevölkerung sollte innerhalb von 20 Minuten eine Poststelle erreichen können: Eine Filiale im Kanton Graubünden.

(Bild: Keystone Gaetan Bally)

Yvonne Debrunner@yvonnedebrunner

Fast die Hälfte aller Poststellen wolle sie schliessen, kündigte die Post vor eineinhalb Jahren an. Im Konzernjargon ist zwar nicht von Schliessungen die Rede, sondern von einem «Ausbau an Zugangspunkten». Der Grund: Viele Poststellen werden nicht ersatzlos gestrichen, sondern durch sogenannte Postagenturen ersetzt. Durch einen Volg-Laden beispielsweise, der Post-Dienstleistungen anbietet, oder auch eine Gemeindeverwaltung oder eine Metzgerei. Trotz des Ersatzes: Poststellenschliessungen sind ein Leistungsabbau. Denn Agenturen bieten nicht sämtliche Dienstleistungen an. So kann dort etwa kein Bargeld einbezahlt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt