Zum Hauptinhalt springen

Datacolor hält Umsatz und erzielt weniger Gewinn

Das Farbmetrik-Unternehmen Datacolor hat in seinem vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz gehalten, ist beim Gewinn aber wegen des starken Frankens, höheren Personalkosten und Investitionen in Forschung und Entwicklung zweistellig eingebrochen.

Der Reingewinn sank von 4,4 Millionen Dollar im Vorjahr um über 13 Prozent auf 3,8 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte und damit seine Angaben von Anfang November bestätigte. Der Nettoumsatz reduzierte sich im Geschäftsjahr 2010/11 um 1,1 Prozent auf 55,5 Millionen Dollar. Das operative Ergebnis (EBIT) ist von 5,1 Millionen Dollar auf 4,7 Millionen Dollar gefallen. Entsprechend soll auch die Dividende gegenüber dem Vorjahr von 12 auf 10 Franken gekürzt werden. Im Ausblick zeigt sich das Unternehmen wenig konkret. Datacolor bezeichnet sich als schuldenfrei. Notiz an die Redaktion: Folgt mehr nach BMK

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch