Zum Hauptinhalt springen

CBS kann Werbeeinnahmen im vierten Quartal erhöhen

San Francisco Das US-Medienunternehmen CBS hat im vierten Quartal dank höherer Werbeeinnahmen zulegen können.

Grund waren die Kampagnen der Parteien im Wahlkampf in den USA Ende vergangenen Jahres und gestiegene Werbeausgaben während des Weihnachtsgeschäfts. Auch die Lizenzeinnahmen legten zu. CBS hat das grösste Netz an Fernsehsendern in den USA und gilt deshalb als Gradmesser für die Lage in der Werbebranche. Der Gewinn lag laut CBS bei 283 Millionen Dollar im Vergleich zu 59 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg um 11 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch