Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bund startet grösstes Rettungspaket der Schweizer Geschichte

Bundesrat Ueli Maurer (links) an der Seite von Bundesrat Guy Parmelin (Mitte) und Bundesrat Alain Berset berichten über die ergriffenen Massnahmen gegen das Coronavirus am Freitag, 20. März 2020, in Bern. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

1. Ausbau Kurzarbeit

2. Liquiditätshilfen

3. Zahlungsaufschub

4. Entschädigung bei Erwerbsausfällen

5. Zusätzliche Hilfe für Kultur, Sport und Tourismus

Schulden werden wieder steigen

Arbeitgeber und Gewerkschaften begrüssen das Hilfspaket

«Wir arbeiten Tag und Nacht daran zu helfen.»

Bundesrat Guy Parmelin