Zum Hauptinhalt springen

Britische Inflation erstmals seit 2009 unter drei Prozent

London In Grossbritannien ist die Inflationsrate im Mai erstmals seit Ende 2009 unter die Marke von drei Prozent gefallen.

Die Teuerung in der Jahresfrist sank von 3,0 Prozent im April auf zuletzt 2,8 Prozent, teilte die Statistikbehörde am Dienstag mit. Ökonomen hatten indes eine konstante Rate erwartet. Im Monatsvergleich sank das Preisniveau um 0,1 Prozent. Damit setzt sich der Trend eines nachlassenden Preisauftriebs fort. Im Spätsommer 2011 hatte die Inflationsrate noch über fünf Prozent gelegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch