Zum Hauptinhalt springen

Bosch und Samsung trennen Batteriegeschäft

Stuttgart Der Technologiekonzern Bosch und der südkoreanische Partner Samsung gehen bei ihrer Produktion moderner Batterien für Fahrzeuge künftig getrennte Wege.

Das Joint Venture SB Limotive werde nach vier Jahren beendet, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Die Zellfertigung bleibe bei Samsung, Bosch übernehme das Batteriesystemgeschäft. Samsung zahlt dafür an Bosch knapp 60 Millionen Euro.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch