Zum Hauptinhalt springen

Blackberry-Chefs Lazaridis und Balsillie kündigen Rücktritt an

New York Die beiden Gründer und Chefs des kriselnden Blackberry-Herstellers Research in Motion (RIM), Mike Lazaridis und Jim Balsillie, haben ihren Rückzug von ihren Posten angekündigt.

In jedem «erfolgreichen, von Gründern geführten Unternehmen» komme der Zeitpunkt, in dem die Unternehmensgründer in einer «neuen Phase des Wachstums» die Leitung an eine neue Führung übergeben müssten, erklärte Lazaridis am Sonntag. Das kanadische Unternehmen kämpft schon länger gegen die starke Konkurrenz wie dem iPhone von Apple und Smartphones mit dem Google- Betriebssystem Android. In den vergangenen Monaten war immer wieder über eine Übernahme des Unternehmens spekuliert worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch