Zum Hauptinhalt springen

Belgien seit Mitte 2011 in der Rezession

Brüssel Belgien steckt nach Angaben der nationalen Notenbank seit Mitte 2011 in der Rezession.

Zwischen Oktober und Dezember schrumpfte das Bruttoinlandprodukt um 0,2 Prozent, wie die Zentralbank am Mittwoch nach vorläufigen Berechnungen mitteilte. Bereits im dritten Quartal hatte die Wirtschaftsleistung um 0,1 Prozent zum Vorquartal nachgelassen. Im Gesamtjahr 2011 reichte es nach einem starken Auftakt noch zu einem Wachstum von 1,9 Prozent. ING-Ökonom Julien Manceaux geht davon aus, dass die Wirtschaft mindestens noch im laufenden Quartal schrumpft. «Für 2012 erwarten wir null Prozent Wachstum.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch