Zum Hauptinhalt springen

Bau Implenia rechnet mit neuem Rekordgewinn im Gesamtjahr 2012

Nach der deutlichen Steigerung im ersten Semester erwartet der Baukonzern Implenia für das gesamte Geschäftsjahr 2012 erneut einen Rekordgewinn.

Dies sagte Finanzchef Beat Fellmann am Donnerstag am Rande einer Medienkonferenz im Gespräch mit der Nachrichtenagentur sda. Im vergangenen Jahr hatte Implenia den Reingewinn um 17 Prozent von 61,4 Millionen Fr. gesteigert. Das Plus gelang, obwohl in den ersten sechs Monaten der Gewinn eingebrochen war, worauf der damalige Konzernchef Hanspeter Fässler den Hut nahm. Jetzt hat Implenia den Halbjahresgewinn auf 13,1 Millionen Fr. gesteigert und damit das beste Ergebnis seit 2008 erzielt. Der Betriebsgewinn (EBIT)verdoppelte sich beinahe auf 24,2 Millionen Franken. Dies sei sogar das beste operative Resultat aller Zeiten, sagte Fellmann vor den Medien. Für das Gesamtjahr 2012 sei man auf gutem Weg zum mittelfristigen EBIT-Ziel von 100 Millionen Franken. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern ein operatives Ergebnis von 93,7 Millionen Fr. erwirtschaftet. «Wir sind glücklich mit dem Leistungsausweis», sagte Anton Affentranger, der nach dem Abgang Fässlers wieder das Amt des Konzernchefs übernommen hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch