Zum Hauptinhalt springen

«Baselworld» 2012 mit 104'300 Besuchern beendet

Die Weltmesse für Uhren und Schmuck «Baselworld» hat am Donnerstag nach acht Tagen ihre Tore geschlossen.

Mit 104'300 Fachbesuchern aus aller Welt wurde ein Plus von einem Prozent verzeichnet. Die Aussteller sind laut den Organisatoren mit dem Messeverlauf überaus zufrieden. Bei den Medien stiess die «Baselworld» auf so grosses Interesse wie noch nie: Mit 3320 Medienschaffenden ( 9 Prozent) wurde ein neuer Rekord erzielt, wie die Messeleitung mitteilte. An der 40. Auflage der Messe präsentierten 1800 Aussteller aus 41 Ländern ihre Produkte und Kollektionen. Die Schweizer Uhrenindustrie war mit 456 Marken vertreten. Trotz weltweiter Krisenstimmung hatte die Uhrenbranche schon vor Messebeginn Optimismus versprüht - offensichtlich zu Recht: Zum Messeschluss hätten sich die Aussteller sehr glücklich über die getätigten Umsätze gezeigt, hält die Messeleitung fest. Für Jacques Duchêne, Präsident des Aussteller-Beirats, ist die Ausgabe 2012 der «Baselworld» ein «wirklich guter Jahrgang», wie er in der Mitteilung zitiert wird. Und Francois Thiébaud, Präsident des Schweizer Ausstellerkomitees, spricht von einem «vollen Erfolg». Nach dem Ende der «Baselword» 2012 sind die Blicke nun bereits auf die nächstjährige Ausgabe gerichtet. Diese findet vom 25. April bis zum 2. Mai 2013 erstmals im neuen Messezentrum statt, das sich noch im Bau befindet. Zahlreiche Aussteller wollen in ihren künftigen Auftritt an der weltweiten Leitmesse der Uhren- und Schmuckindustrie zusätzliche Investitionen tätigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch