Zum Hauptinhalt springen

Bank-Aktien nach SNB-Massnahmen gegen Frankenstärke gesucht Euro legt gegenüber dem Franken um 3 Rappen zu

Die Börse hat am Mittwochmorgen auf das Massnahmenpaket der Nationalbank gegen die Frankenstärke reagiert und hat nach anfänglichen Abgaben ins Plus gedreht.

Der Schwergewichte-Index SMI legte bis 11 Uhr um 0,2 Prozent auf 5588,17 Punkte zu. Gesucht waren vor allem Aktien der zuletzt von den Investoren verschmähten Grossbanken. So legten die Titel der UBS um 2,9 Prozent auf 12.60 Fr. zu, während der Aktie der Credit Suisse einen Sprung von 2,5 Prozent auf 27 Fr. gelang. Auch der breite Index SPI profitierte. Der Wert des Euro gegenüber dem Franken stieg nach der Nationalbank-Ankündigung um rund 3 Rappen. Kurz vor der Mitteilung hatte die Gemeinschaftswährung ein historisches Tief unter der Marke von 1.08 erreicht. Bis zur Mittagszeit überschritt der Kurs in der Spitze den Wert von 1.11.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch