Zum Hauptinhalt springen

Avaloq kauft deutsches Software-Unternehmen

Der Bankensoftwareproduzent Avaloq weitet sein Engagement in Deutschland aus.

Er übernimmt die Höll Computer & Software GmbH mit Sitz im hessischen Rüsselsheim, die ebenfalls IT- Lösungen für Banken herstellt. Über den Kaufpreis machte Avaloq keine Angaben. Höll vertreibt das Bankensystem ITREXS und beschäftigt 30 Mitarbeitende, die sich ausschliesslich mit der Softwareentwicklung befassen. Alle Angestellten werden von Avaloq übernommen, wie das Zürcher Unternehmen am Freitag schrieb. Auch der Standort in Deutschland soll erhalten bleiben. Avaloq entwickelt und vertreibt ein eigenes System, das Avaloq Banking. Das Unternehmen verfügt über elf Standorte, vier davon in der Schweiz. Insgesamt arbeiten 1250 Angestellte für die Firma.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch