Zum Hauptinhalt springen

Ascom übernimmt von GE die Krankenpfleger-Rufsysteme

Das Telekomtechnologie-Unternehmen Ascom hat von GE Healthcare das Nurse-Call-Geschäft (Krankenpfleger-Rufsysteme) übernommen.

Der Kaufpreis beläuft sich auf 22 Millionen Dollar, wie Ascom am Dienstagabend mitteilte. Der Kauf gebe Ascom Marktzutritt in Nordamerika und ermögliche es, die übernommenen Systeme mit den eigenen Kommunikationslösungen zu kombinieren. Die Übernahme erfolgte bereits auf den (gestrigen) 18. Juni. Für die Übernahme sei keine Kapitalerhöhung geplant, da das Eigenkapital von Ascom ausreiche, teilte Ascom weiter mit. Alle 34 Mitarbeitenden sollen an ihren bisherigen Standorten weiterbeschäftigt werden. GE Healthcare erwirtschaftete laut Ascom im Bereich der Krankenpfleger-Rufsysteme letztes Jahr einen Umsatz von rund 20 Millionen Dollar. GE Healthcare ist Teil des amerikanischen Mischkonzerns General Electric (GE). Für das laufende Jahr erwartet Ascom ein Konzerngewinn auf Vorjahresniveau, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. 2011 hatte Ascom einen Gewinn von 23,1 Millionen Fr. erwirtschaftet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch