Zum Hauptinhalt springen

AP-Chef Tom Curley kündigt Rücktritt an

New York Nach fast neun Jahren an der Spitze der US- Nachrichtenagentur Associated Press hat der Präsident und Vorstandsvorsitzende Tom Curley am Montag seinen Rücktritt angekündigt.

Curley habe die Nachrichtenagentur durch die schwersten Zeiten der Medienbranche geführt, sagte der Verwaltungsratsvorsitzende, William Singleton. Er sei ein Visionär, der die AP rasch an die neuen digitalen Zeiten angepasst habe. Ein Ausschuss des Verwaltungsrats soll nun einen Nachfolger für den 63-jährigen Curley suchen, der solange die Geschäfte weiter führen will. Sein Nachfolger soll bis zum Jahresende im Amt sein. Curley wurde im Juni 2003 Nachfolger von Louis Boccardi und begann schnell mit Umstrukturierungen. So entwickelte er Produkte speziell für Online-Kunden und weitete das Geschäft mit Videoaufnahmen und Multimedia-Inhalten aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch