Zum Hauptinhalt springen

Air France befördert mehr Passagiere - Frachtgeschäft verliert

Paris Die französische Fluggesellschaft Air France- KLM hat im Juni 4,6 Prozent mehr Passagiere gezählt als im Vorjahresmonat.

Der Frachtverkehr ging jedoch zugleich um 2,8 Prozent zurück, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Vor allem in Asien zählt Air France-KLM mehr Mitflieger. Das Geschäft war im Vorjahresmonat dort von der Tsunami-Katastrophe beeinträchtigt. Aber auch in den USA, Afrika und dem Mittleren Osten ging es aufwärts. Der Frachtverkehr litt unter der allgemein schwachen Wirtschaftslage. Air France reduzierte die Kapazitäten um 1,4 Prozent. Über die Entwicklung im gesamten ersten Halbjahr berichtet das Unternehmen am 30. Juli.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch