Eidgenossenschaft will auch 2012 Schulden tilgen

Staatsfinanzierung

Bern Die Eidgenossenschaft will auch im kommenden Jahr die Verschuldung abbauen.

Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Emissionskalender hervorgeht, sollen 2012 Anleihen über 8,0 Milliarden Fr. aufgenommen werden. Da im Juni eine Anleihe über 8,6 Milliarden Fr. zur Tilgung fällig wird, ergibt sich daraus eine Reduktion von Obligationen im Gesamtbetrag von 600 Millionen Fr. netto. Gemäss der Statistik der Schweizerischen Nationalbank (SNB) hat der Bund Anleihen von insgesamt gut 80 Milliarden Fr. ausstehen. Im Vorjahr wurden nach Angaben der Tresorerie Anleihen über 6,1 Milliarden Fr. emittiert und der Bestand an Obligationen um 1,5 Milliarden Fr. reduziert. Im Emissionskalender für 2011 war eine Reduktion von 0,6 Milliarden angepeilt worden. Für das laufende Jahr rechnet die Eidgenossenschaft anstelle des zunächst budgetierten Defizits von 0,6 Milliarden mit einem Überschuss von 1,4 Milliarden Franken. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern gelingt es der Schweiz seit einigen Jahren die Verschuldung stetig zu reduzieren. Dass es auch im kommenden Jahr zu einer positiven Überraschung kommt, ist eher unwahrscheinlich. Die Wirtschaft dürfte sich den meisten Auguren zufolge abschwächen. Damit dürften auch die Steuereinnahmen nicht mehr so üppig sprudeln. «Ich gehe davon aus, dass sich die Situation normalisiert», sagte Urs Eggenberger, Leiter der Bundestresorerie. «2012 ist aus unserer Sicht mit 2011 vergleichbar. Der Refinanzierungsbedarf entspricht im Wesentlichen der Fälligkeit», sagte Eggenberger. An der nominellen Schuld dürfte sich insgesamt nicht viel ändern. Auch im nächsten Jahr sollen die Bundesanleihen im Monatsrhythmus - ausser im August - ausgegeben werden. Dabei sind die Termine im April, November und Dezember wieder optional. Bisher kam die Eidgenossenschaft aber auch an den optionalen Terminen an den Markt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt