«Die Zeit der Testosteron-Autos ist vorbei»

Mit Mary Barra bei GM steht erstmals eine Frau an der Spitze eines Autokonzerns. Werden Autos nun weiblicher? Fragen an Branchen-Papst Ferdinand Dudenhöffer.

  • loading indicator
Seraina Kobler@SerainaKobler

Mit Mary Barra ist erstmals eine Frau an der Spitze eines Automobilkonzerns. Sie steht für ein völlig neues Image des weltgrössten Autobauers General Motors. Ferdinand Dudenhöffer, Professor für Automobilwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen, erklärt im Interview, warum dies einer Revolution in der männerdominierten Welt der Autobauer gleichkommt und wohin sich die Autos der Zukunft entwickeln werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt