Zum Hauptinhalt springen

Google macht grössten Tagesgewinn der Geschichte

Anleger reissen sich um Google: An nur einem Börsentag klettert der Marktwert des Unternehmens um 65 Milliarden Dollar.

Google auf Erfolgskurs: Der Gouverneur von Georgia, Nathan Deal, kündigte im Juni die Erweiterung eines Google-Datencenters für 300 Millionen Dollar an. (2.Juni 2015)
Google auf Erfolgskurs: Der Gouverneur von Georgia, Nathan Deal, kündigte im Juni die Erweiterung eines Google-Datencenters für 300 Millionen Dollar an. (2.Juni 2015)
AP/David Goldman

Gute Quartalszahlen und eine bessere Ausgabenkontrolle haben den Aktionären des Internetkonzerns Google den grössten Tagesgewinn der US-Geschichte beschert. Der Aktienwert des Unternehmens aus Mountain View in Kalifornien schoss um 16 Prozent nach oben. Das brachte den Besitzern einen Vermögenszuwachs von zusammen 65,1 Milliarden Dollar ein – zumindest auf dem Papier.

Diese umgerechnet rund 60,1 Milliarden Franken verdanken sie nach Ansicht von Beobachtern vor allen zwei Faktoren: Zum einen übertraf Google mit seinen Quartalszahlen erstmals seit Ende 2013 wieder die Erwartungen der Analysten. Seit dieser Zeit hatten die Aktien des Unternehmens weniger an Wert gewonnen als der gesamte Aktienmarkt.

Genaue Ausgabenkontrolle

Zum anderen kündigte die neue Google-Finanzchefin Ruth Porat eine sorgfältigere Kostenkontrolle an und begegnete damit Sorgen der Investoren, dass Google zu viel Geld für technische Projekte ausgeben könnte, die wenig oder nichts mit dem Kerngeschäft zu tun haben. Viele fürchteten, dass die Arbeit an selbstfahrenden Autos, Internetdaten sendenden Ballons oder Datenbrillen die Betriebskosten des Unternehmens schneller steigen lassen könnten als den Gewinn, den Google vor allem mit Internetsuche und Werbung erwirtschaftet.

Die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin hatten Proat im Frühjahr mit einen zweistelligen Millionenbetrag von der Investmentbank Morgan Stanley abgeworben, wo sie sich mit raffinierten Budgetplanungen einen Namen gemacht hatte.

Der Kursgewinn vom Freitag trieb Googles Börsenwert auf 469 Milliarden Dollar. Allein für Page und Brin bedeutet das einen Vermögenszuwachs von jeweils mehr als vier Milliarden Dollar. Auch die rund 57000 Mitarbeiter haben etwas von der Kursrallye, denn sie erhalten einen Teil ihrer Vergütung in Unternehmensaktien.

SDA/slw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch