Zum Hauptinhalt springen

SCB-Boss Marc Lüthi im Interview«Das hasse ich wie die Pest!»

SCB-Geschäftsführer Marc Lüthi hatte sich zuletzt punkto Ligareform einen Maulkorb auferlegt. Nun spricht er über den Stand der Dinge.

Sehnen Sie den 1. Mai 2021 herbei?

Den 1. Mai?

Ab diesem Zeitpunkt müssen Sie nicht mehr auf 20 Prozent Lohn verzichten.

(lacht) Schauen wir mal. Mehr kann ich zu diesem Thema nicht sagen.

Wie viel verdienen Sie eigentlich beim SCB?

Das ist eine indiskrete Frage.

Anders gefragt: Wo würden Sie in der Lohnhierarchie der Mannschaft landen?

Im Mittelfeld.

Die Mitglieder der Geschäftsleitung und die Spieler verzichten seit 1. Mai 2020 auf 20 Prozent des Lohns. Die Regelung läuft am 30. April 2021 ab. Und dann?

Ich weiss es nicht. Wir werden die laufende Saison mit einem Verlust zwischen 2 und 4 Millionen Franken abschliessen. Es ist ungewiss, ob wir nächste Saison wieder Zuschauer haben werden und in welcher Grössenordnung wir Bundeshilfen in Anspruch nehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.