Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona in AfrikaWir impfen nicht

Tansanias Präsidentin Samia Suluhu Hassan zeigt sich auch mit Maske, im Gegensatz zu ihrem Vorgänger. Doch Corona-Impfstoff für ihre Bevölkerung bestellt sie nicht.

Gefahr für die Welt

Ob Eritrea dann auch Impfdosen erhalten will, ist unklar. Das Land wird von Kritikern gerne als das «Nordkorea Afrikas» bezeichnet.

75 Millionen Menschen

Mit Kräuterdampf gegen Corona: Eine Frau verlässt eine Kabine in Dar es Salaam.
78 Kommentare
Sortieren nach:
    Franziska Baumann

    Mich würde schon interessieren, wie das BAG zur Risikoländerliste kommt. Ich habe mir erklären lassen, dass diejenigen Länder, die keine Infektionszahlen veröffentlichen auf diese Liste kommen. Nun sehe ich aber nach wie vor Tansania auf dieser Liste, die Staaten Eritraea und Burundi aber noch nicht, obwohl die auch keine Zahlen veröffentlichen. Ich nenne das Behördenwillkür. Ich kann übrigens aus eigener Erfahrung (ich war wirklich da in Tansania, unter der Lokalbevölkerung) sagen, dass Covid tatsächlich kein Problem ist. Die Leute bewegen sich wie immer, sie sind gesund und freundlich wie immer und es werden auch nicht im Geheimen Gestorbene verscharrt, wie uns Journalisten aus Südafrika, die wohl keinen Fuss nach Tansania gesetzt haben, weissmachen wollen.