Wildhauser klemmen Millionen für Erlebnis-Hotels ab

21 Millionen Franken soll das Projekt kosten, 7 Millionen davon vom Staat. So zumindest war der Plan.

  • loading indicator

Die Stimmberechtigten von Wildhaus SG wollen sich nicht an einem Erlebnis-Hotel von ausländischen Investoren beteiligen. Am Sonntag lehnten über 60 Prozent einen Kredit von sieben Millionen Franken für das Projekt ab.

Die österreichische Hotelkette Jufa und der Investor ITW aus Liechtenstein wollten das Hotel für 21 Millionen Franken bauen. Die Gemeinde stimmte über einen Baurechtsvertrag über 6700 Quadratmeter Bauland und einen Investitionsbeitrag von sieben Millionen Franken ab. Die Absage ist mit 463 zu 749 Stimmen deutlich. Die Stimmbeteiligung betrug 64,8 Prozent.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...