Zum Hauptinhalt springen

Digitale Kontrolle bei NovartisWie Schweizer Firmen die Mitarbeiter-Kontrolle handhaben

Der Pharmakonzern trackt die Arbeitsweise seiner Angestellten. Andere setzen auf Vertrauen statt auf Datenanalyse. Doch die Nutzung solcher Tools nehme zu, sagt eine Expertin.

Was machen die Mitarbeiter im Homeoffice? Diese Frage wird vermehrt mit Software-Tools kontrolliert.
Was machen die Mitarbeiter im Homeoffice? Diese Frage wird vermehrt mit Software-Tools kontrolliert.
Foto: Sebastian Gollnow (Keystone, DPA)

Novartis nennt es «Arbeitsplatz-Analytics», geläufiger ist der Ausdruck «People Analytics»: Dahinter steckt das professionelle Auswerten von Daten, welche die Mitarbeitenden bei der Arbeit generieren. Gerade während der Corona-Zeit boomen in aller Welt solche Software-Tools, um die Mitarbeitenden zu kontrollieren. «Damit können wir messen, ob die Mitarbeiter telefonieren, E-Mails schreiben, in digitalen Meetings sind», sagte Steven Baert, Personalchef bei Novartis im Interview mit dieser Zeitung. 

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.