Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Epidemien und KlimaveränderungWie Rom damals wirklich unterging

50’000 Zuschauer konnte das Kolosseum in Rom, das grösste Amphitheater der antiken Welt, fassen. Nach den Verheerungen der Seuche hätte die Bevölkerung kaum eine Kurve gefüllt. Heute, beziehungsweise ausserhalb der Corona-Zeit, besuchen schätzungsweise 15 Millionen Touristen die «ewige Stadt»

Der Pestbazillus kam aus dem chinesischen Hochland

So harmlos das Tierchen aussieht: Als Träger des Pestflohs brachte die Ratte dem Römischen Reich Tod und Verderben.

«Die Hunnen waren bewaffnete Klimaflüchtlinge zu Pferde.»

55 Kommentare
Sortieren nach:
    Hermann Klöti

    Lesenswertes Buch. Auch wenn am Gesamtbild und/oder am genauen Ablauf der Ereignisse später sicher Retuschen vorgenommen werden müssen - die Präsentation ist klar und plausibel.