Zum Hauptinhalt springen

Mutationen im CoronavirusWie gefährlich ist der in Peking aufgetauchte Typ?

Die Sars-CoV-2-Viren können sich wie alle Viren mit der Zeit verändern. Bislang waren aber noch keine Mutationen bekannt, die das Virus nachweislich aggressiver oder ansteckender machten.

Heute wegen des Corona-Ausbruchs abgeriegelt: Der Xinfadi-Grossmarkt, wo im Februar 2020 noch Hochbetrieb herrschte.
Heute wegen des Corona-Ausbruchs abgeriegelt: Der Xinfadi-Grossmarkt, wo im Februar 2020 noch Hochbetrieb herrschte.
Foto: Reuters

Fast zwei Monate lang gab es keine einzige bestätigte Infektion mit dem neuen Coronavirus in Peking, seit dem Wochenende ist nun aber alles anders. Auf dem Xinfadi-Markt, dem grössten Gemüse- (und Fleisch-) Grossmarkt der chinesischen Hauptstadt, haben sich mehrere Dutzend Menschen mit dem neuen Sars-CoV-2-Virus angesteckt, Stand Dienstag waren es bereits über 100 bestätigte neue Fälle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.