Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie der Bär auf den Oberarm kam

Eliane (28), Bäriswil :Die zierliche Blondine fällt sofort auf in der Menschenmenge, ist doch ihr gesamter Oberarm von farbigen Tätowierungen übersät. Cupcakes, Sterne, die Fee Tinkerbell, Glücksklee und Erdbeeren zieren die Haut. Die Idee zu diesem in feinen Linien gestochenen Körperschmuck hatte die 28-Jährige nach einer Reise durch die Vereinigten Staaten von Amerika. «Ich wollte etwas, was mich an diese Zeit erinnert», erzählt sie. So habe sie sich für Sujets entschieden, die mit der Reise oder den USA im Allgemeinen zu tun haben. Machen liess sie die Tätowierung zurück in der Schweiz, in mehreren Sitzungen vor vier Jahren. Seither hat sie sich weitere Tattoos stechen lassen, alle im selben, zart kolorierten Stil und beim Tätowierer ihres Vertrauens. Gerne mehr, denkt man bei diesem Anblick.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin