Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Psychologie von EntscheidungenWie Babys Spielsachen auswählen

Welches Klötzchen soll es denn sein? Die Wahl mag zufällig sein, die Interpretation aber nicht.

Babys entscheiden sich gegen ein vorher verschmähtes Spielzeug

«Wir rechtfertigen unsere Wahl im Nachhinein.»

Lisa Feigenson, Johns Hopkins University
2 Kommentare
Sortieren nach:
    Maria Sah

    Es ist mir manchmal ein absolutes Rätsel, warum gewisser Schrott überhaupt einen Abnehmer findet. Daraus schliesse ich, dass von einigen wenn nicht vielen Leuten kein sachlicher Kriterienkatalog herangezogen wird vor dem Kauf.

    Es scheint als sei man diesem Kuriosum nun einen Schritt näher gekommen.

    Ich allerdings habe solch einen Katalog immer im Kopf und lese tatsächlich auch das Kleingedruckte und stelle mir die praktische Verwendung vor dem Kauf genau vor. Die Zufälligkeit bei Zahnpasta, Kleidermarken und auch der Autofabrik geht so grösstenteils verloren.