Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

USA stoppen BeitragszahlungenWeshalb Trump jetzt die WHO angreift

Nicht zufrieden: US-Präsident Donald Trump beschuldigte die WHO am Dienstag der «schlechten Handhabung und Vertuschung der Ausbreitung des Coronavirus».

Vernichtende Kritik

Trump geisselte vor Journalisten im Rosengarten des Weissen Hauses die angeblich «katastrophalen Entscheidungen» der Weltgesundheitsorganisation.

Drohende soziale und wirtschaftliche Folgen

Mehr Kritik und ein Blick zurück

Ablenkungsmanöver

«Nicht die Zeit, Ressourcen der WHO zu reduzieren»: UNO-Generalsekretär António Guterres kritisiert Trumps Vorgehen.

Das sagen die Anderen

Das Budget der WHO

Der Ausbruch und die Reaktion der WHO

sda/sho

165 Kommentare
Sortieren nach:
    Jan Dubach

    Einfach herrlich anzuschauen wie auf Trump geprügelt wird. Was schlussendlich zählt, wie kommt man aus der Krise heraus, ohne dass die Wirtschaft grossen Schaden nimmt. Das ist nicht nur in den USA der Fall, auch in Europa. Dass sich die WHO in der Corona Affäre nicht mit Ruhm bekleckert hat, ist wohl klar. Interessant, China die Brutstätte des Virus, wird mit Samthandschuhen angefasst. Die sind schon längst auf der Einkaufstour in Europa und keiner merkt es.