Zum Hauptinhalt springen

Herzchirurgie am InselspitalWeshalb Carrels Weggang für Bern nicht mehr so tragisch ist

Einst war Herzchirurg Thierry Carrel ein umkämpfter Mann. Mittlerweile hat seine Fachrichtung für den Medizinalstandort Bern an Gewicht verloren.

Thierry Carrel verlässt das Inselspital und operiert künftig nur noch für die Hirslanden-Gruppe.
Thierry Carrel verlässt das Inselspital und operiert künftig nur noch für die Hirslanden-Gruppe.
Foto: Andreas Blatter

Thierry Carrel gehtund kaum jemand ist schweren Herzens. Dabei gilt der mittlerweile 60-jährige Herzchirurg als Star seines Fachs. Noch vor wenigen Jahren lieferten sich gerade die Standorte Zürich und Bern einen Kampf um die Herzchirurgie. Thierry Carrel galt dabei als zentrale Figur, als Magnet für junge Talente, als Zugpferd in seiner Branche. Doch nun hat er zumindest für die Insel-Gruppe an Bedeutung verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.