Zum Hauptinhalt springen

Bernstein schon immer geschätztWertvolles Handelsgut und begehrter Schmuckstein

Das fossile Harz faszinierte bereits Steinzeitmenschen, Wikinger und Zaren.

Schmuck aus Bernstein war im 17. Jahrhundert bei Adeligen in Mode.
Schmuck aus Bernstein war im 17. Jahrhundert bei Adeligen in Mode.
Foto: H. Zwietasch, Landesmuseum Württemberg

Vor mehr als 5000 Jahren nutzen Steinzeitmenschen, die an den Ostseeküsten siedelten, Bernstein, um daraus Schmuck herzustellen oder Figuren zu schnitzen. Bereits in der Bronzezeit begann der Handel mit dem wertvollen Gut. Es gab einige Bernsteinstrassen. Die älteste führte ab 2500 v. Chr. von der Nordsee bis nach Italien. Über den Seeweg verschifften die Phönizier Bernstein bis nach Ägypten. So fand sich ein Skarabäus (Käfer) aus dunklem Bernstein in der letzten Ruhestätte von Tutanchamun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.