Zum Hauptinhalt springen

Christoph Trummer mit neuem Album«Wer weiss, was schwieriger ist: Schweigende oder verstorbene Eltern?»

Der Liedermacher aus Frutigen verarbeitet in einem Essay und Liedtexten den frühen Tod seiner Eltern. Das «Familienalbum» ist ein literarischer Wurf.

In seinem neuen Werk «Familienalbum» zeigt Christoph Trummer, dass nicht nur ein begnadeter Songschreiber, sondern auch ein Schriftsteller in ihm steckt.
In seinem neuen Werk «Familienalbum» zeigt Christoph Trummer, dass nicht nur ein begnadeter Songschreiber, sondern auch ein Schriftsteller in ihm steckt.
Renate Berger

Im März 1998 versagte das Herz seines Vaters. Drei Jahre später, im Juli 2001, verstarb die Mutter an den Komplikationen einer Krebserkrankung. Da war Christoph Trummer 19 beziehungsweise 22 Jahre alt. Heute ist er 42, selber Vater einer dreijährigen Tochter.

In seinem neuen, heute erscheinenden Werk «Familienalbum» verarbeitet der Liedermacher aus Frutigen diese Zäsuren in seinem Leben. Wie schon «Heldelieder» von 2014, das eine Mischung aus Liedersammlung und Reisetagebuch ist, ist auch «Familienalbum» ein Buch mit CD, das eine Sammlung aus Essays und Songtexten versammelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.