Zum Hauptinhalt springen

Podcast «USA: Entscheidung 2020»Wer ist besser im Schlussspurt,
Trump oder Biden?

Der Präsident beendet den Wahlkampf auf Rollfeldern, sein Herausforderer im Schlafwagen. Willkommen zu einer neuen Folge des USA-Podcasts.

Von Rollfeld zu Rollfeld: Der US-Präsident trifft auf seiner Wahlkampftour 2020 in Phoenix, Arizona, ein.
Von Rollfeld zu Rollfeld: Der US-Präsident trifft auf seiner Wahlkampftour 2020 in Phoenix, Arizona, ein.
Foto: Carlos Barria (Reuters)


In wenigen Tagen ist endlich Wahltermin. Im Rennen um die amerikanische Präsidentschaft sehen die Umfragen weiterhin Joe Biden vorn, national wie in den meisten Swingstates. Aber jetzt kommt es bis zum 3. November zum Schlussspurt. Dabei zeigt sich Donald Trump wie stets voller Energie, er fliegt von Rollfeld zu Rollfeld und hält seine Reden. Dabei berichtet er nun regelmässig von einem
dubiosen Laptop mit noch dubioseren E-Mails. Sie sollen Joe Bidens Sohn Hunter wie auch den demokratischen Präsidentschaftskandidaten selbst belasten.

Das erinnert – einmal mehr – an Trumps Kampagne von vor vier Jahren. Auch damals ging es zuletzt um E-Mails. Und Hillary Clinton verlor in der letzten Woche vor dem Wahltag noch entscheidend an Terrain. Wie sieht es dieses Mal aus? Zumal sich Joe Biden auf wenige Auftritte beschränkt?

Seltener Auftritt: Der demokratische Präsidentschaftskandidat unterwegs in Dallas, Pennsylvania, zusammen mit seiner Frau Jill Biden.
Seltener Auftritt: Der demokratische Präsidentschaftskandidat unterwegs in Dallas, Pennsylvania, zusammen mit seiner Frau Jill Biden.
Foto: Kevin Lamarque (Reuters)

Darüber, und was eine Präsidentschaft Biden resp. eine Fortsetzung Trump bringen könnte, unterhalten sich Martin Kilian, langjähriger USA-Korrespondent, und Christof Münger, Leiter des Ressorts International der Tamedia-Redaktion in Zürich, in einer weiteren Folge des Podcasts zu den amerikanischen Wahlen.

Die Sendung kann auch auf Spotify gehört und abonniert werden.

23 Kommentare
    Steven Frederic

    Habe mir gerade einige Videos vom Wahlkampf angesehen. Bei einem Kandidaten ist eine riesige Begeisterung vorhanden, die Veranstaltungen sind voll und schon an der Strasse werden Fahnen geschwenkt und gerufen. Die Anhänger organisieren Umzüge mit Autos, auch wenn der Kandidat nicht dort ist.

    Beim anderen Kandidaten ist keine Stimmung und kein Publikum vorhanden ausser das örtliche Parteibüro. Eine wirklich traurige Veranstaltung, meist hat es sogar mehr Leute vom gegnerischen Kandidaten dort um zu stören als eigene Anhänger.

    Hier die Auflösung: Der Kandidat der die Bevölkerung zu Begeisterungsstürmen motiviert heisst Donald Trump!