Zum Hauptinhalt springen

Sommerserie GrenzenWenn zwei Grenzgänger über die Grenze gehen

Auf einer Fernwanderung von Langenthal bis auf den Brünig werden Grenzen thematisiert. Es ist ein gemeinsames Projekt der vier Regionen rund um den Napf.

Sogar Gold findet man im Napfbergland: Jolande Unternährer und Werner Stirnimann im Gwunder-Platz von Romoos.
Sogar Gold findet man im Napfbergland: Jolande Unternährer und Werner Stirnimann im Gwunder-Platz von Romoos.
Fotos: Marcel Bieri

Sie sind sich den Gang über die Grenze gewohnt: die Vorstandsmitglieder der Interessengemeinschaft (IG) Grenzpfad Napfbergland. Denn wenn sie sich zur Sitzung treffen, steht dieser immer für die eine Hälfte des Vorstandes an. Entweder die Berner oder die Luzerner müssen auf die jeweils andere Seite der Kantonsgrenze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.