Wenn das wirksamste Krebsmittel nicht auf der Liste steht

Krebstherapien werden immer besser – dafür steigt auch die Unsicherheit, ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Besonders betroffen: Bei Kindern werden fast 100 Prozent der Krebsbehandlungen offlabel vergütet – also als Ausnahmefall behandelt. Foto: Getty Images

Besonders betroffen: Bei Kindern werden fast 100 Prozent der Krebsbehandlungen offlabel vergütet – also als Ausnahmefall behandelt. Foto: Getty Images

Holger Alich@Holger_Alich

Der Albtraum wird für mehr als 40000 Schweizerinnen und Schweizer jedes Jahr zur ­Realität: Diagnose Krebs. Dank moderner Behandlungsmethoden ist eine Krebserkrankung aber kein Todesurteil mehr. Doch der Weg zur richtigen Behandlung kann steinig sein. Denn der normale Lauf der Vergütung von Krebsmedikamenten über die sogenannte Spezialitätenliste wird immer mehr zur Ausnahme.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt