Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Essay zu WokenessWenn Buchverlage die Aktivisten fürchten

Viele Buchverlage zerbrechen sich den Kopf über neue gesellschaftliche Anforderungen: Szene aus der schwedischen Netflix-Serie «Liebe und Anarchie», hier die Protagonistin Sofie Rydman.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin