Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Für 1,1 Millionen FrankenWellenbrecher schützt Pfahlbauten im Bielersee

Taucher verlegen eine Trennschicht aus Kokosmatten im Bereich der Fundstelle.
Die Blöcke für den Wellenbrecher werden in ein Bett aus feinem Kies gesetzt.
Die fertige Schüttung (helle Fläche im Wasser) deckt die Fläche mit archäologischen Schichten der jungsteinzeitlichen Fundstelle ab. Der Wellenbrecher, der bei Hochwasser überspült wird, soll das weitere Zurückweichen des Ufers verhindern.
1 / 4

Kosten von 1,1 Millionen Franken

mb/sda