Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Konflikte drohenWeiterhin zu wenig Halteplätze für Fahrende in der Schweiz

Im vergangenen Sommer liessen sich Fahrende auf dem Werkhof-Gelände der Stadt Biel nieder.

Konflikte mit lokalen Bevölkerung programmiert

Parkplatz in Lengnau besetzt

sda/tag

13 Kommentare
Sortieren nach:
    Andreas Grau

    In unserem Land wird's eng und enger. Schlimmer noch: wir, die wir zu diesem Land Sorge getragen haben, werden gegenüber Ausländern diskriminiert. Gerade wir müssen für alles und jedes bezahlen: ein Schritt vor die Haustüre und schon muss das Portemonnaie gezückt werden, weil das von Frau & Herr Schweizer selbstverständlich so verlangt wird, von der "gewählten" Regierung. Die tut für ihr Volk wenig, für die Hereinspazierten viel, und das natürlich wiederum auf Kosten der einheimischen Bevölkerung - und wehe da muckt wer auf: die Rassismus- und Nazi-Keule ist schnell zur Hand.