Zum Hauptinhalt springen

Feiern mit BürokollegenWeihnachtsessen trotz Corona, geht das?

Das Bedürfnis nach sozialen Anlässen unter Mitarbeitenden ist gross – aber Firmenfeste stellen ein Risiko dar. So kann das Zusammensein trotzdem funktionieren.

Draussen ist dieses Jahr das neue Drinnen – Betriebsfeiern können auch mit mobilen Essensständen zelebriert werden.
Draussen ist dieses Jahr das neue Drinnen – Betriebsfeiern können auch mit mobilen Essensständen zelebriert werden.
Foto: Getty Images, iStockphoto

In normalen Jahren würden um diese Zeit die ersten Mails an die Mitarbeitenden verschickt, Stichwort «Save the date», und dazu die Frage, ob Vegi oder Fleisch. Aber weil dieses Jahr alles andere als normal ist, fragen sich gerade viele Angestellte, ob es denn diesen Winter überhaupt ein Weihnachtsessen gibt. Eine kurze Umfrage im Bekanntenkreis zeigt: Die meisten wissen nicht, ob sie im Advent mit ihren Kollegen gemeinsam feiern werden. Und bei jenen, die es wissen, lautet die Antwort: nein.

Je grösser die Firma, umso kleiner ist offenbar die Wahrscheinlichkeit, dass es dieses Jahr eine Feier gibt. Das sagt Urs Karrer, der mit seiner Eventagentur seit bald 20 Jahren Teamanlässe organisiert: «Internationale Konzerne, besonders jene aus dem angelsächsischen Raum, stehen völlig auf der Bremse. Bei vielen gilt ein Reiseverbot und striktes Homeoffice – da wäre es ein Widerspruch, würden sie ein grosses Weihnachtsessen veranstalten.» Hinzu kommt die Sorge ums Image: Kein Arbeitgeber will seine ganze Belegschaft nach der Feier in kollektive Quarantäne schicken müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.