Zum Hauptinhalt springen

Kantinen müssen umdenkenMitarbeiter erhalten Mittagsmenü ins Homeoffice geliefert

Die Personalrestaurants sind wegen Corona immer noch halb leer. Die zwei grössten Anbieter liefern darum ihre Menüs neu in die Büros – und bald nachhause.

SV-Mitarbeiterin Alessandra Frois (links) liefert das Mittagessen ins Büro von Dörte Bachmann in Dübendorf ZH.
SV-Mitarbeiterin Alessandra Frois (links) liefert das Mittagessen ins Büro von Dörte Bachmann in Dübendorf ZH.
Foto: Urs Jaudas

Dörte Bachmann genoss ihr Mittagessen regelmässig in der Kantine der SV Group in Dübendorf ZH. Das war vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Doch nun hat sich für Bachmann vieles verändert. Sie arbeitet zwar seit einigen Wochen wieder in ihrem gewohnten Büro. Aber sie setzt sich nicht mehr ins Personalrestaurant, wegen der eingeschränkten Öffnungszeiten, wie sie sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.