Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wegweisend für Soziale MedienFacebook-Entscheid gegen Trump – Sperre vorerst nicht aufgehoben

Um ihn und seine Posts in den Sozialen Medien geht es heute beim Entscheid des Oversight Board von Facebook: Ex-Präsident Donald Trump.

Bedeutet der Bann eine Einschränkung der freien Meinungsäusserung?

Was sind die Folgen der Trump-Verbannung durch Facebook und Twitter?

Ist das Urteil bindend?

Was bedeutet der Bann für Schweizer Politikerinnen und Politiker?

Was brächte Facebook ein Trump-Comeback?

Erstürmung des US-Kapitols

Eigener Blog

Eine Art «Oberstes Gericht» von Facebook

Rafael Zeier/cpm

28 Kommentare
Sortieren nach:
    Karl Lukas

    Das Problem ist, dass soziale Medien aufgrund des Communications Decency Act von der Haftung für Beiträge ihrer Nutzer befreit sind. Diese erhebliche Besserstellung gegenüber traditionellen Medien sollte allerdings im Gegenzug zur Konsequenz haben, dass die Betreiber Sozialer Netzwerke nicht moderierend eingreifen dürfen, solange die Beiträge nicht strafbar sind - s'Fünfi und s'Weggli geht eben auch nicht.

    Was passiert, wenn nicht oder zu wenig moderiert wird, durften wir in den letzten Jahren miterleben. Die einzige Lösung sehe deshalb ich darin, den Communications Decency Act abzuschaffen und die Sozialen Netze normalen Medien gleichzustellen. In diesem Punkt sind sich Trump und Biden für einmal einig.