Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona-MedienkonferenzTaskforce-Chef: «Aus wissenschaftlicher Sicht genügen die Massnahmen nicht»

LIVE TICKER BEENDET

Zusammenfassung
MK ist zu Ende
Unterstützung für geschlossene Betriebe?
Sollte der Bundesrat früher eingreifen?
Martin Ackermann antwortet auf die Frage der Medien in Bern.
Verläuft die 2. Welle weniger tödlich als erwartet?
Dunkelziffer steigt wieder
Wann kommt das Pflegepersonal an den Anschlag?
Was hält die Taskforce von Grossveranstaltungen?
Braucht es mehr Hilfe für Gastrobetriebe?
Wie konnten wir alle Nachbarländer überholen?
Gibt es noch genügend Tests?
«Die Lage ist ernst»: Stefan Kuster, Leiter Übertragbare Krankheiten des BAG, an der Pressekonferenz.
Frage zum Kanton Zürich: «Jetzt reagieren»
Spitalbelegung nimmt stark zu
Tourismus wird sich erst «im Jahr 2024» erholen
«Wir haben keine Zeit mehr»
Martin Ackermann, Chef der Covid-19-Taskforce, drängt darauf, jetzt die Kontakte zu beschränken.
«Wir finden den Ursprung eines ersten Falles häufig nicht mehr»
«Wir liegen deutlich über unseren Nachbarländern»
Diese Experten informieren heute
BAG meldet 6634 Neuinfektionen
Ausgangslage
Beginn des Live Tickers
288 Kommentare
Sortieren nach:
    max bernard

    Natürlich genügen die bisher getroffenen Massnahmen nicht. Aber da dem Bundesrat die Interessen der Wirtschaft wichtiger sind als die Gesundheit der Bevölkerung, wird sich daran nicht allzuviel ändern. Dabei hat der Lockdown bei der ersten Welle gezeigt, dass das Geschrei der Wirtschaft grösstenteils völlig übertrieben war. Wirklich darunter gelitten haben die Gastrobetriebe, die Einkaufsläden und sonstige Service-Dienstleister. Hotels und Unterhaltungsgewerbe leiden auch ohne Lockdown, da die meisten Menschen in solchen Zeiten weder Lust auf Reisen, noch auf Kino, Theater etc. haben. Wenn der Bundesrat sich nicht endlich aufrafft strenge Massnahmen zu ergreifen, dann steht der Schweiz ein schreckliches Winterhalbjahr mit Abertausenden Covid19-Toten bevor.