Zum Hauptinhalt springen

Video-ChallengeWas die YB-Spieler im Home Office treiben

Lustenberger, von Ballmoos, Ngamaleu: Die YB-Stars zeigen, wie sie sich trotz Trainings- und Spielpause fit halten.

Der Coronavirus hat die Schweiz fest im Griff. Die Strassen sind leer, Restaurants geschlossen und Fussball wird schon lange nicht mehr gespielt. Seit Montag haben die Profis des BSC Young Boys auch kein Mannschaftstraining mehr und sind angewiesen zu Hause zu bleiben.

Fit halten müssen sie sich trotzdem, der Club hat den Spielern Trainingsgeräte mitgegeben. Nun beweisen sie, dass ihnen der Humor auch im Home Office nicht verloren gegangen ist und fordern sich gegenseitig mit witzigen Videos auf Twitter heraus. Den Anfang macht der Captain höchst persönlich. Er spielt mit einem seiner Söhne auf der Strasse vor dem Haus Tennis – natürlich aber nicht, ohne sich vorher die Hände zu desinfizieren:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.