Zum Hauptinhalt springen

Sanierung in Wangen an der AareWarum das Städtli eine Baustelle ist

Die Liegenschaften in der Altstadt werden an die Fernwärme angeschlossen, gleichzeitig saniert die Gemeinde Wasserleitungen und den Belag. Das Coronavirus hat dabei einen positiven Einfluss.

Die Anwohner im Städtli müssen über längere Zeit mit der Baugrube vor der Haustür leben.
Die Anwohner im Städtli müssen über längere Zeit mit der Baugrube vor der Haustür leben.
Fotos: Brigitte Mathys

Der Baulärm ist schon zu hören, wenn man durch den grossen Bogen des Zytglogge-Turms ins Städtli von Wangen an der Aare tritt. Im Strässchen zwischen Amtshaus und Städtli-Imbiss wird gebohrt und gegraben. Mehrere Männer arbeiten an diesem sonnigen Vormittag in der langen Baugrube, bringen Schutt weg oder tragen lange Rohre durch die Gasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.