Zum Hauptinhalt springen

Burgerbäuert FaulenseeWaldreservat Bürg ist auf Kurs

Geht es nach der Burgerbäuert Faulensee, wird der Bürgwald für 50 Jahre zum Totalwaldreservat. Gleiches ist mit einem Teil des eigenen Waldes im Kiental vorgesehen.

Der Bürgwald, vom Rebberg Spiez her gesehen. Links der Tschuggen, rechts der Bürghügel mit prähistorischen Überresten.
Der Bürgwald, vom Rebberg Spiez her gesehen. Links der Tschuggen, rechts der Bürghügel mit prähistorischen Überresten.
Foto: Guido Lauper

Der Bund hat als Ziel definiert, dass bis ins Jahr 2030 zehn Prozent der Waldfläche in Waldreservate umgewandelt werden. Das erklärte Präsident Ruedi Thomann an der Burgerbäuertversammlung von Faulensee. Der Burgerrat zeigte sich interessiert, als das Amt für Wald und Naturgefahren das Projekt Totalwaldreservate ausschrieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.