Zum Hauptinhalt springen

Lokalhistoriker Hans MinderVon wegen früher war alles besser

Gäbe es Zeitmaschinen, würde der Lauperswiler Geschichtsforscher wohl einsteigen. Aber bloss aus Neugier. Und nicht ohne Retourticket.

Hans Minder, hoch über dem Dorf Zollbrück auf einem seiner Lieblingsbänkli.
Hans Minder, hoch über dem Dorf Zollbrück auf einem seiner Lieblingsbänkli.
Foto: Raphael Moser

Er braucht einen Moment zum Überlegen. Für Hans Minder gibt es nicht den einen ganz bestimmten und bedeutungsvollen Ort im Emmental. Er kennt viele Plätze, die so reich an Geschichte sind, dass sie es verdient hätten, für das Gespräch mit dieser Zeitung in den Mittelpunkt gerückt zu werden. Würde es regnen, hätte sich der Lokalhistoriker für das Schloss Trachselwald entschieden.

Aber weil noch recht angenehmes Herbstwetter herrscht, sitzen wir auf Rieblenberg hoch über dem Dorf Zollbrück unter einer Linde. Die Bank hat der von Minder präsidierte Ortsverein Lauperswil hier platziert. Sie ist eine von vielen. «Aber im Schachen unten würde ich mich nie hinsetzen», sagt der 65-Jährige. «Das hier ist eines meiner Lieblingsbänkli.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.