Zum Hauptinhalt springen

Kommunikationstechnik aus KehrsatzVon der Corona-Krise verspricht sich Kilchenmann einen Schub

Mathias Brand startete mitten im Lockdown als Chef der Kilchenmann AG und sagt: Von der neuen, digitaleren Normalität werde die Firma profitieren.

Seine Welt ist digital: Mathias Brand zieht Bilanz über seine ersten vier Monate als Chef der Kilchenmann AG in Kehrsatz.
Seine Welt ist digital: Mathias Brand zieht Bilanz über seine ersten vier Monate als Chef der Kilchenmann AG in Kehrsatz.
Foto: Nicole Philipp

Spannend. Turbulent. Und vor allem herausfordernd. Mathias Brand braucht starke Worte, wenn er auf seine ersten vier Monate als neuer Chef der Kilchenmann AG in Kehrsatz zurückblickt. Kein Wunder, als der 47-Jährige seine Stelle im Medien- und Kommunikationsunternehmen antrat, war der 1. April. Und die Schweiz im Corona-Lockdown.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.