Zum Hauptinhalt springen

Versammlung in St. StephanVon Budget, Wahlen und Zukunftsplänen

Die Gemeindeversammlung St. Stephan akzeptierte das Budget 2021 diskussionslos. Das Truppenlager und die Unterflurtankanlage der Armee erfahren Umzonungen.

Für die Unterflurtankanlage in der Landwirtschaftszone wird eine Überführung in die Gewerbezone angestrebt.
Für die Unterflurtankanlage in der Landwirtschaftszone wird eine Überführung in die Gewerbezone angestrebt.
Foto: Fritz Leuzinger

Der Voranschlag im ähnlichen Rahmen des Vorjahres war der Schwerpunkt der Traktandenliste zur Gemeindeversammlung von St. Stephan. Gemeindeverwalter Beat Zahler erläuterte die zu erwartende Finanzentwicklung mit dem um 18’170 Franken defizitären allgemeinen Haushalt.

Zusammen mit den gebührenpflichtigen Spezialfinanzierungen Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung erwartet Zahler im Gesamthaushalt aber einen Überschuss von 10’935 Franken. Die Steueransätze mit 1,84 Einheiten der Einkommenssteuer, die 1,5 Promille Liegenschaftssteuer wie alle Gebühren sind analog dem Vorjahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.