Zum Hauptinhalt springen

Interview zur Personenfreizügigkeit«Viele Chefs stehen auf der Seite der EU»

Fertig Sommerpause, jetzt beginnt die heisse Phase im Abstimmungskampf: SVP-Vizepräsidentin und Konzernchefin Magdalena Martullo-Blocher läutet sie mit einer Attacke auf die Wirtschaftselite ein.

Sie will die Personenfreizügigkeit mit der EU beenden: Magdalena Martullo-Blocher.
Sie will die Personenfreizügigkeit mit der EU beenden: Magdalena Martullo-Blocher.
Foto: Hervé Le Cunff

Wieso wollen Sie Ihrem eigenen Unternehmen mit der Kündigung der Personenfreizügigkeit schaden?

Das schadet doch Ems-Chemie nicht. Uns gibt es seit 1936, die Personenfreizügigkeit mit der EU seit 2007. Wir haben vorher sehr gut ohne gelebt, genauso wie jetzt mit der Personenfreizügigkeit. Wir sind international aufgestellt und arbeiten auch mit vielen Drittstaaten zusammen, mit denen keine Freizügigkeit gilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.